Main content

Freshfields berät SFC Energy AG bei komplexer Refinanzierung

Freshfields Bruckhaus Deringer hat das Münchener HighTech-Börsenunternehmen SFC Energy AG bei einer komplexen Refinanzierung unter Ausgabe einer besicherten Schuldverschreibung sowie einer Optionsanleihe an Harbert European Growth Capital Fund II mit einem Emissionserlös in Höhe von fünf Millionen Euro beraten. Zudem hat Freshfields bei einer mehrseitigen Vereinbarung über die Rückführung eines 2016 ausgereichten Darlehns, die Ausübung einer Optionsanleihe und die Sekundärplatzierung von 161.427 Aktien der SFC Energy AG beraten.

Die Finanzierungsberatung durch Freshfields schloss die Analyse verschiedener Eigenkapital-, Hybrid- und Fremdkapitaloptionen ein, sowie die Entwicklung des Gesamtfinanzierungskonzeptes, die Finanzierungsdokumentation, die Vorbereitung der Organbeschlüsse, die Marktsondierung und die Kapitalmarktkommunikation.

Die SFC Energy AG ist ein führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungsanlagen und ist weltweit Marktführer bei verkauften Brennstoffzellen. Das Team um den Freshfields-Partner Prof. Dr. Christoph H. Seibt hat die SFC Energy AG zum Börsengang 2007 und seitdem kontinuierlich bei M&A-Aktivitäten, zum Beispiel beim Erwerb der niederländischen PBF Group im Jahre 2011 oder beim Erwerb der kanadischen Simark Group 2013, sowie bei Kapitalmarktmaßnahmen beraten.

Das beratende Freshfields-Team wurde geleitet von Prof. Dr. Christoph H. Seibt (Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Hamburg) und umfasste Jörg-Peter Kraack (Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Hamburg), Christina Zapf und Alexander Hoffmann (beide Finance, Frankfurt).

The Freshfields team was led by: