Main content

Freshfields berät MYR zur Übernahme durch Gilead

Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Gesellschafter der MYR GmbH bei der angekündigten vollständigen Übernahme durch Gilead Sciences, Inc. beraten. Die MYR GmbH ist ein deutsches Biotechnologie-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung von Therapeutika zur Behandlung des chronischen Hepatitis-Delta-Virus (HDV) spezialisiert hat. Beide Unternehmen gaben heute bekannt, dass MYR von Gilead übernommen wird; Gilead erwirbt MYR für einen Kaufpreis von etwa 1,15 Milliarden Euro in bar, zahlbar bei Abschluss der Transaktion, sowie eine mögliche künftige Sonderzahlung von bis zu 300 Millionen Euro beim Erreichen bestimmter Ziele.
 
Freshfields hat die derzeitigen Eigentümer von MYR in allen rechtlichen Aspekten der Transaktion, einschließlich der Vorbereitung und Verhandlung der Transaktionsdokumentation sowie in steuerlichen und kartellrechtlichen Fragen beraten.
 
Das Team von Freshfields wurde von den Partnern Dr. Jochen Dieselhorst und Dr. Lars Meyer sowie Dr. Eva-Maria Hoyler (Principal Associate) geleitet. Außerdem berieten Dr. Stephanie Hundertmark, Maximilian Hobuß, Marius Scherb und Xiaoguang Cai (alle Corporate); Dr. Frank Röhling, Prof. Thomas Lübbig, Miriam Geiß und Dr. Ilka Mauelshagen sowie Mary Lehner, Laura Collins (beide Washington) und Aude Guyon (Paris) – alle Competition; Dr. Christian Ruoff, Dr. Tobias Franz und Andrea Strackerjan (alle Tax).
 
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an: Heiner Seidel, Senior Communications Lead Germany & Austria, E heiner.seidel@freshfields.com T +49 69 27 30 84 25 bzw. Jussara König, E jussara.koenig@freshfields.com.
 

The Freshfields team was led by: