Main content

Freshfields berät Otto Bock Holding bei Einigung mit Allgeier zur Fusion ihrer SAP- und Microsoft-Geschäftsbereiche

Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Otto Bock Holding GmbH & Co. KG, Duderstadt, bei der Einigung mit der Allgeier SE zum Zusammenschluss der Allgeier Enterprise Services-Gruppe mit der zu Otto Bock gehörenden Sycor-Gruppe beraten.

Mit der geplanten Fusion der beiden IT-Beratungsunternehmen entsteht unter der unternehmerischen Führung durch Allgeier als Mehrheitsgesellschafter einer der führenden Full Service-Anbieter für SAP und Microsoft Services. Allgeier und die Otto Bock Holding streben an, die entsprechenden Verträge bis zum Jahresende abzuschließen. Das Closing wird voraussichtlich im ersten Quartal 2019 erfolgen.

Allgeier Enterprise Services erzielte im vergangenen Geschäftsjahr 2017 mit rund 750 Mitarbeitern einen Umsatz von 105 Millionen Euro. Sycor erzielte 2017 mit 690 Mitarbeitern einen Umsatz von 85 Millionen Euro. Die gemeinsame Einheit verfügt über mehr als 1.500 Mitarbeiter und erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 220 Millionen Euro.

Die Beratung von Freshfields umfasste insbesondere die Strukturierung, das Corporate Governance-Modell und die Verhandlung des Letter of Intent. Freshfields wird Otto Bock bis zum Closing weiter beraten.

Das Freshfields-Team umfasste Prof. Dr. Christoph H. Seibt, Till Burmeister und Dr. Jil Rollmann (alle Gesellschaftsrecht/M&A) sowie Dr. Frank Röhling und Marie-Theres Urban (beide Kartellrecht).

The Freshfields team was led by: