Main content

Freshfields berät Freudenberg bei der Veräußerung der Geschäftsgruppe Freudenberg IT

Freshfields Bruckhaus Deringer hat das globale Technologieunternehmen Freudenberg mit Sitz in Weinheim beim Verkauf seiner IT-Sparte „Freudenberg IT“ (FIT) an das kanadische IT-Unternehmen Syntax Systems Ltd., eine Beteiligungsgesellschaft des kanadischen Finanzinvestors Novacap, beraten. Ein entsprechender Kaufvertrag wurde am 18. Januar 2019 unterzeichnet.

FIT ist Mitte der 90er Jahre aus der internen IT-Abteilung der Freudenberg-Gruppe hervorgegangen und hat sich seitdem zum weltweit tätigen Cloud-Anbieter und IT-Dienstleister mit Tochtergesellschaften in Deutschland, den USA, China, der Slowakei und Mexiko entwickelt. Beheimatet in der Automobil- und Fertigungsindustrie bietet FIT heute ein breites IT-Dienstleistungsspektrum, das neben verwalteten Hosting- und Cloud-Lösungen eine Vielzahl weiterer IT-Services und nahezu alle Facetten der SAP-Landschaft umfasst.

Syntax Systems Ltd. mit Sitz in Montréal, Kanada ist ein 1972 als Familienunternehmen gegründetes IT-Unternehmen, hinter dem seit 2016 der Private-Equity-Investor Novacap steht. Syntax unterhält bislang Büros in Montréal, Toronto, Boston und New York. FIT wird durch die Übernahme Teil eines großen, globalen IT-Full-Service-Providers, dessen Marktposition durch weitere Investitionen und Akquisitionen nachhaltig ausgebaut werden soll.

Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe. Über die Höhe des Kaufpreises wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Das Freshfields-Team umfasste Dr. Marius Berenbrok (Federführung), Dr. Hendrik Braun, Dr. Alexander Klausmann, Carsten Bork, Dr. Aljosha Barath, Marius Scherb, Eva-Maria Lohse, Dr. Lucas A. Schweitzer, River He, Milena Manos (alle Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Alexander Schwahn, Claude Stansbury, Reed Carey, Dr. Ulrich Wilke, Dr. Tobias Franz, Dr. Benedikt Jasper (Steuerrecht), Dr. Michael Josenhans, Markus Meuller, Alexander Pospisil (Finanzrecht), Dr. Boris Dzida, Dr. Niklas Eckert (Arbeitsrecht), Bruce McCulloch, Sara Salem (Kartellrecht), Juliane Hilf, Christine Laciak, Tristan Kalenborn (Außenwirtschaftsrecht), Georg Guntrum (Immobilienwirtschaftsrecht) sowie Auguste Artigues und Moritz Müller (Transaction Support Lawyer).

Auf lokaler Ebene wurde das Freshfields-Team unterstützt von den Partnerkanzleien PRK Partners (Slowakei; Martin Kriz und Eva Hromádková) sowie Creel, García-Cuéllar, Aiza y Enríquez (Mexiko; Jean Michel Enriquez and Iñigo De Valasco).

The Freshfields team was led by: