Main content

Freshfields berät Banken bei Finanzierung von Milliardenübernahme in den USA durch die Merck KGaA

Freshfields Bruckhaus Deringer hat das beteiligte Bankenkonsortium bei der Finanzierung der Übernahme des US-Halbleiterzulieferers Versum durch die Darmstädter Merck KGaA beraten. Die Transaktion hat einen Gesamtwert von 6,3 Milliarden US-Dollar.
Als Mandated Lead Arrangeure und Bookrunner agierten Bank of America Merrill Lynch, BNP Paribas Fortis NV/SA und die Deutsche Bank AG.
Versum ist einer der weltweit führenden Anbieter von innovationsgetriebenen, hochreinen Prozesschemikalien, Gasen und Ausrüstungen für die Halbleiterfertigung. Das führende Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck sieht sich durch diese Transaktion optimal positioniert, um von den langfristigen Wachstumstrends in der Industrie für Elektronikmaterialien zu profitieren.
Das Freshfields-Team umfasste Dr. Frank Laudenklos (Partner, Frankfurt) und Alexander Pospisil (Principal Associate, Frankfurt).
 

The Freshfields team was led by: