Main content

Wohltätigkeits-Turnier "Angel Cup" unterstützt Organisation Lazarus in Frankfurt

Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer lud am Samstag, 15. Juni 2019, bereits zum 18. Mal zum traditionellen Fußball- und Wohltätigkeitsturnier „Angel Cup“ ein. Die teilnehmenden Mannschaften aus der Frankfurter Finanzindustrie und Rechtsberatung (Allen & Overy, Bank of America Merrill Lynch, Cinven, Clifford Chance, Crédit Agricole, DFINsolutions, Freshfields, Goldman Sachs, J.P. Morgan, Linklaters, Morgan Stanley, Noerr, PwC, Santander, SEB und White & Case) spendeten auch in diesem Jahr wieder großzügig. 2019 konnte der Sieger einen Scheck über mehr als  18.000 Euro an die Lazarus Wohnsitzlosenhilfe übergeben. Es handelt sich um die höchste Summe, die im Zuge des Angel Cups seit 2001 gespendet wurde. Der Verein Lazarus kümmert sich seit 1994 um wohnungslose Menschen in Frankfurt am Main, zum Beispiel im Rahmen einer Ambulanz, von Sozialberatung oder betreuten Wohnungsgemeinschaften.
 
Nachdem das Team von Freshfields das Turnier in den vergangenen beiden Jahren gewinnen konnte, unterlag es in diesem Jahr der stark aufspielenden Mannschaft von SEB im Elfmeterschießen. Zur Gastgebermannschaft gehörten: Senad Albani, Björn Bachhofer, Nikita Grätsch, Mario Hüther, Michael Josenhans, Jan Klett, Moritz Lange, Lukas Pfister, Sebastian Pitz, Andreas Ruthemeyer, Alexandros Schweizerhof, Gugliemo Ziani, Nico Zippelius sowie das Organistationsteam Tanja Franke und Melanie Vogel.

The Freshfields team was led by: