Main content

Freshfields berät Bioeq IP bei der Auslizenzierung seines Lucentis-Biosimilars an Coherus BioSciences

Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Bioeq IP AG, ein biopharmazeutisches Joint-Venture der Polpharma Biologics Group und der Strüngmann Group, bei einer Lizenz- und Entwicklungsvereinbarung mit Coherus BioSciences, Inc. beraten. Die Vereinbarung ermöglicht es Coherus, das Biosimilar-Produkt von Bioeq für Lucentis® (Ranibizumab) in den USA exklusiv zu vertreiben. Die Markteinführung des Produkts ist für 2021 geplant.
 
Gemäß dem Lizenz- und Entwicklungsvertrag wird Bioeq bis zur Markteinführung bestimmte Upfront- und Meilensteinzahlungen erhalten. Gleichzeitig haben beide Parteien vereinbart, die Gewinne aus dem Verkauf des Produkts in den USA zu teilen.
Bioeq ist ein Schweizer Unternehmen, das in der Entwicklung, Lizenzierung und Vermarktung von Biosimilars tätig ist. Coherus ist ein führendes Biosimilar-Unternehmen, das hochwertige Therapeutika für die wichtigsten regulierten Märkte entwickelt und vermarktet.
 
Das Freshfields-Team umfasste Partner Jochen Dieselhorst und Associate Philipp Lehmann.
 
 
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an: Heiner Seidel, Senior Communications Lead Germany & Austria, E heiner.seidel@freshfields.com T +49 69 27 30 84 25
 

The Freshfields team was led by: