Main content

Freshfields berät Smartrac bei Verkauf des RFID-Transpondergeschäfts

Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Smartrac NV, einem Hersteller von hochwertigen RFID- und IoT-Lösungen mit Tochtergesellschaften in Europa, Asien und Nordamerika, bei der Veräußerung seines RFID-Inlay-Geschäftsbereiches beraten. Käufer ist das US-Unternehmen Avery Dennison, das durch die Akquisition ihr Geschäft in diesen Bereichen ausbauen will. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der notwendigen regulatorischen Genehmigungen.
 
Freshfields begleitet Smartrac, eine Beteiligung von J.P. Morgan, bereits seit mehreren Jahren. Im Rahmen der aktuellen Transaktion unterstützt die Kanzlei Smartrac auch beim Carve-Out der beim Verkäufer verbleibenden Geschäftsbereiche.
 
Das Freshfields-Team umfasste die Partner Lars Meyer (Corporate), Martin Schiessl (Tax) und Tone Oeyen (ACT, Brüssel) sowie Stephan Reemts, Sebastian Pitz, Florian Sippel, Florian Bader, Marisa Hecker (alle Corporate), Claus-Peter Knöller und Sebastian Jung (beide Tax), Frank Schaer (People&Reward) und Lutz Drallé (IP&IT).
 
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an: Heiner Seidel, Senior Communications Lead Germany & Austria, E heiner.seidel@freshfields.com T +49 69 27 30 84 25
 

The Freshfields team was led by: