Main content

Freshfields beruft zehn neue Counsel in Deutschland

Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer ernennt mit Wirkung zum 1. Mai 2020 in der Region Kontinentaleuropa 18 Anwälte zu Counsel: zehn in Deutschland, vier in Frankreich, zwei in Spanien sowie je einen in Italien und Belgien.
 
In die Position des Counsel beruft die Kanzlei Anwälte, die die Seniorität und die notwendige Erfahrung mitbringen, um neben den Partnern einen wichtigen Beitrag zur Betreuung der Mandanten und damit zur Entwicklung der Sozietät zu leisten.
 
„Unsere Counsel-Ernennungen honorieren die Leistungen und das außergewöhnliche Engagement unserer Anwältinnen und Anwälte – nicht nur in diesen schwierigen Zeiten – für unsere Mandaten. Hierfür möchte ich ihnen im Namen der ganzen Partnerschaft danken und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit,“ sagte Helmut Bergmann, Regional Managing Partner für Continental Europe.
 
Die neuen Counsel in Deutschland sind:
 
Gesellschaftsrecht / M&A (Global Transactions)
 
Nina Heym (Frankfurt) berät Kreditgeber, Private-Equity-Gesellschaften und Unternehmen zu Fremdfinanzierungen. Ihr Schwerpunkt sind Bankfinanzierungstransaktionen, insbesondere Konsortialkredite und Restrukturierungen, Refinanzierungen, Akquisitionsfinanzierungen und fremdfinanzierte Übernahmen. Vor 2017 arbeitete sie insgesamt zwölf Jahre in den Büros in München und London.
 
Kyle Miller (Frankfurt) berät vor allem zu amerikanischem Wertpapierrecht und bei öffentlichen Übernahmeangeboten. Seine Expertise umfasst eine breite Palette von Eigen- und Fremdkapitalprodukten, dazu zählen Börsengänge, Bezugsrechtsangebote und High-Yield-Anleihen. Zudem begleitet er unter anderem auch Block-Trade-Transaktionen und prospektfreie Kapitalerhöhungen.
 
Gabriela Gomes Strieder (Frankfurt) ist auf nationale und internationale Projektfinanzierungen spezialisiert. Sie berät Kreditgeber, Sponsoren und Kreditnehmer bei Projekten im Energie-, Transport- und Infrastruktursektor. Darüber hinaus unterstützt sie brasilianische Mandanten bei Transaktionen in Deutschland und europäische Mandanten bei Investitionsvorhaben in außereuropäischen portugiesisch-sprachigen Ländern.
 
 
Wettbewerbs- und Kartellrecht 
 
Bertrand Guerin (Berlin) ist deutscher und französischer Rechtsanwalt und berät Unternehmen in Fusionskontroll-, Kartellrechts- und Marktbeherrschungsverfahren nach europäischem, deutschem bzw. französischem Kartellrecht. Schwerpunkte sind länderübergreifende Fusionskontrollfragen und Vertriebsstrategien. Er hat weitreichende Erfahrungen in den Sektoren Medien, Tech, e-Commerce und Pharma.
 
 
Konfliktlösung
 
Thorsten Matthies' (Düsseldorf) Schwerpunkte sind die gerichtlichen und außergerichtlichen Beilegungen von Streitigkeiten mit einem besonderen Fokus auf der Verteidigung gegen Kartellschadenersatzansprüche. Er hat unter anderem Mandanten aus den Bereichen Automotive, Energie und Pharma vor staatlichen Gerichten sowie in nationalen und internationalen DIS-, ICC- und Ad-hoc-Schiedsverfahren vertreten.

Tobias Timmann (Düsseldorf) ist Experte für alle Fragen der gerichtlichen und außergerichtlichen Streitbeilegung im Bereich des Markenrechts, des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb, der nicht-technischen gewerblichen Schutzrechte sowie zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen. Seine Expertise umfasst Verfahren zur Verteidigung und Durchsetzung gewerblicher Schutzrechte sowie die Gestaltung von Lizenz-, Vertriebs- und F&E-Vereinbarungen und die Beratung zu Aspekten des IP-Rechts im Rahmen von M&A-Transaktionen.
 
Bettina Schmaltz (Frankfurt) ist Anwältin in der Praxisgruppe Konfliktlösung mit langjähriger Erfahrung bei der Vertretung von Mandanten in komplexen gerichtlichen Streitigkeiten und Schiedsverfahren und als Schiedsrichterin. Sie koordiniert mit Martina de Lind van Wijngarden und Patrick Schroeder die außergerichtliche Erledigung der Individualverfahren im Rahmen der Diesel-Klagen für die Volkswagen AG. Zusammen mit Experten aus dem Freshfields Lab arbeitet sie an der technischen Umsetzung verschiedener Tools zur effizienten Bearbeitung, Umsetzung und Abwicklung von Vergleichen. Seit vielen Jahren liegt ein weiterer Schwerpunkt ihres Interesses auf dem Thema 'Global Business und Menschenrechte', wo sie über praktische Erfahrungen überwiegend mit außergerichtlichen Streitschlichtungsmechanismen verfügt.
 
Elisabeth Weber (München) vertritt Mandanten in komplexen zivilrechtlichen Streitigkeiten, im nationalen sowie internationalen Kontext mit Bezug etwa zu mehreren Rechtsordnungen oder grenzüberschreitenden Sachverhalten. Ihre Erfahrung bei der Führung einer Vielzahl von bedeutenden Zivilprozessen und insbesondere im Bereich von Sammelklagen ermöglicht es ihr, strategische und wirtschaftliche Aspekte von komplexen Verfahren umfassend zu beurteilen. Sie berät nationale und internationale Unternehmen und Finanzinstitutionen mit einem besonderen Fokus auf finanzrechtlichen Streitigkeiten, Post-M&A-Verfahren sowie generell vertrags- und gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten.
 
 
Steuern
 
Tanja Walter-Yadegardjam (Frankfurt) berät im deutschen und internationalen Steuerrecht ins-besondere zu Unternehmensumstrukturierungen, Tax Compliance sowie komplexen umsatz-steuerrechtlichen Fragestellungen. Zu ihren Mandanten zählen Finanzinstitute, Familienunternehmen und multinationale Personengesellschaften. Darüber hinaus ist sie im Regional Management für Kon-tinentaleuropa für die Steuerangelegenheiten der Kanzlei in Deutschland und Österreich zuständig.
 
 
People & Reward
 
Thomas Granetzny (Düsseldorf) berät Mandanten regelmäßig zu Fragen der betrieblichen Altersversorgung und bei arbeits- und pensionsrechtlichen Herausforderungen im Kontext von grenzüberschreitenden Unternehmenstransaktionen. Weitere Schwerpunkte seiner Tätigkeit stellen der Beschäftigtendatenschutz und Compliance sowie aktuell die Unterstützung von Mandanten bei der Bewältigung der COVID-19 Krise dar. Zuletzt war er im Rahmen eines Secondments in unserem Büro in New York tätig. Er ist zudem Lehrbeauftragter für Arbeitsrecht an der Universität Bonn.
 
 
Weitere Counsel-Ernennungen in Kontinentaleuropa:
 
Global Transactions
 
Koen Vanlaer, Brüssel
Ana Julia Garcia, Madrid
Cristina Esteve, Madrid
Sami Jebbour, Paris
Raphaël Darmon, Paris
Marie Roche, Paris
Margaux Bognon-Kuss, Paris
 
 
Kartellrecht
 
Alessandro di Giò, Rom
 
 
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an: Heiner Seidel, E heiner.seidel@freshfields.com, T +49 69 27 30 84 25
 

The Freshfields team was led by: