Main content

Freshfields berät Continental bei Emission von zwei Anleihen

Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat Continental bei der Begebung von zwei Anleihen mit einem Gesamtnennbetrag von 1,5 Milliarden Euro beraten. Beide Tranchen sind vorrangig und unbesichert; die dreieinhalbjährige Anleihe ist verzinst mit 2,125 Prozent, die sechseinvierteljährige hat einen Kupon von 2,5 Prozent. Die Emissionen waren jeweils deutlich überzeichnet. Das begleitende Bankenkonsortium umfasste BNP Paribas, BofA Securities, Citi, Crédit Agricole CIB, Commerzbank, Deutsche Bank, J.P. Morgan, Mizuho Securities Europe GmbH, SMBC Nikko und UniCredit Bank (joint bookrunners).
 
Das Freshfields-Kernteam umfasste Partner Christoph Gleske und Counsel Christina Zapf (beide Global Transactions).
 
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an: Heiner Seidel, E heiner.seidel@freshfields.com, T +49 69 27 30 84 25.
 

The Freshfields team was led by: