Main content

Digital Top 50 Awards – Bewerbungsphase gestartet

  • McKinsey, Freshfields, Google, 468 Capital und Hering Schuppener Consulting suchen Europas vielversprechendsten Gründer
  • Digital Top 50 (DT50) startet Bewerbungsphase für vier Kategorien; 50.000 Euro Preisgeld für den "Tech for Good"-Gewinner
  • Bekanntgabe der Gewinner im Rahmen der Bits & Pretzels Networking Week
 
Seit heute können sich Europas Start-ups, Early- und Later Stage Firmen für die Digital Top 50 Awards (www.dt50.org) bewerben. Seit 2016 würdigen die DT50 Awards Europas vielversprechendste Gründungen. Die Awards 2020 sind ein Gemeinschaftsprojekt von McKinsey, Freshfields Bruckhaus Deringer und Google. In diesem Jahr unterstützen auch Hering Schuppener Consulting und 468 Capital Europas Start-up-Community. Auch das Gründerfestival Bits & Pretzels ist offizieller Partner der Digital Top 50 Awards.

Bewerben können sich Unternehmen mit Sitz in der Europäischen Union und den EFTA-Ländern, die Finanzierungen in Höhe von bis zu 100 Mio. Euro erhalten haben. Die Kategorien sind:
 
  • Best Technology,
  • Best Consumer Business Model Innovation,
  • Best Enterprise Business Model Innovation, and
  • Tech for Good.
 
Gewinner erhalten professionelle Beratung, Coaching und Mentoring

Alle Bewerbungen werden von einer Jury aus Experten und Mentoren aus den Bereichen VC und Risikokapital, Digitalisierung und Wachstumsstrategien bewertet. Die vollständige Liste der Jurymitglieder wird in Kürze bekannt gegeben. Bewerbungen sind bis Ende August möglich.
 
Die Gewinner der DT50 Awards werden im Rahmen der Bits & Pretzels Networking Week (https://www.bitsandpretzels.com/festival) bekannt gegeben, die vom 27. September bis 2. Oktober 2020 stattfindet. Die Shortlist der Top 50 Unternehmen wird Mitte September veröffentlicht. Alle Gewinner erhalten Unterstützung, Beratung und Mentoring von den Partnern der Awards. Sie profitieren von professioneller Beratung, strukturierten Beratungs- und Coaching-Programmen sowie Zugang zu einem breiten Netzwerk führender Branchenentscheider. Die Sieger in der Kategorie 'Tech for Good' können sich zusätzlich über 50.000 Euro Preisgeld freuen.
 
"Die Pandemie trifft Start-up-Teams besonders hart: Der Umsatz bricht ein, Kosten müssen sinken und Wagniskapitalgeber sind vorsichtiger bei Investitionen. Dabei brauchen Gesellschaft und Wirtschaft heute mehr denn je digitale Innovation von kreativen Gründer-Teams. Einige der größten digitalen Player wurden in Krisenzeiten gegründet. Deshalb halten wir auch in Krisenzeiten an unseren Digital Top 50 Awards fest. Wir wollen Wissen und Erfahrungen teilen, um die Wettbewerbsfähigkeit des europäischen Start-up-Ökosystem zu stärken", sagt Karel Dörner, Senior Partner McKinsey Digital, eines der Gründerunternehmen hinter DT50.
„Die DT50 Awards anerkennen das Engagement und die Innovationskraft von Start-up-Firmen in Europa. Gemeinsam mit unseren Partnern wollen wir das Wachstum neuer Geschäftsideen unterstützen, denn sie helfen oft dabei, zur Lösung von Problemen in großen Unternehmen und der Gesellschaft beizutragen. Wir freuen uns sehr darauf, die nächste Generation inspirierender Tech-Unternehmen kennenzulernen", ergänzte Lars Meyer, Partner bei Freshfields.
 
“Wir unterstützen DT50 gerne, weil wir an die europäische Tech-Szene - und auch an die neue "Gründerzeit" glauben. In der heutigen Zeit und dem stakeholderorientierten Umfeld ist strategische Kommunikation der Schlüssel zum Erfolg angehender Gründer. Mit unserem fundierten Wissen über die Start-up-Branche, VCs und globale Unternehmen, tragen wir unseren Teil dazu bei, dass Start-ups erfolgreich sind", so Raphael Neuner, Partner bei Hering Schuppener.
 
"Von Spotify über Zalando, Delivery Hero und UiPath, bis HelloFresh und TeamViewer - europäische Technologien haben ein Momentum. Unternehmen, die sich noch vor wenigen Jahren in einer frühen Phase befanden, sind heute regionale wie globale Technologie-Champions, die Zehntausende von Arbeitsplätzen schaffen und in die Spitzengruppe der Börsenindizes aufsteigen. Inspiriert von diesen Vorbildern sind wir der Meinung, dass die jüngste Kohorte der europäischen Technologieunternehmer ehrgeiziger ist denn je - wir können es kaum erwarten, die Technologieführer von morgen bei der DT50-Verleihung zu treffen", sagte Alexander Kudlich, General Partner bei 468 Capital. 
 
 
Medienkontakte
Freshfields:
Heiner Seidel, heiner.seidel@freshfields.com
 
McKinsey & Company
Philip Hühne, Philipp_Huehne@mckinsey.com
 
 Hering Schuppener
Dirk von Manikowsky, dvmanikowsky@heringschuppener.com
 
468 Capital
Vlada Labzeyeva, vlada@468cap.com

The Freshfields team was led by: