Main content

Freshfields etabliert und fördert New York Circular City Initiative

  • New York Circular City Initiative veröffentlicht Studie zur Umstellung auf Kreislaufwirtschaft in der Metropole
  • 11.000 Arbeitsplätze und Reduzierung der Abfallmenge auf Null als Vision
  • Freshfields und Vielzahl weiterer Unterstützer stellen Maßnahmen zur möglichen Etablierung einer Kreislaufwirtschaft vor
 
Die New York Circular City Initiative – eine Zusammenarbeit mehrerer großer globaler Unternehmen, lokaler Behörden und Institute unter der Federführung von Freshfields – hat heute eine Analyse veröffentlicht, die den lokalen Entscheidern bei der Umstellung auf eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft helfen soll. Ziel ist es, gemeinsam mit lokalen Unternehmen und Finanzinstitutionen eine Reihe von Maßnahmen zu initiieren, um die Schaffung einer Kreislaufwirtschaft in New York zu beschleunigen. Der Umbau der Wirtschaft unterstützt nicht nur bei der Bewältigung der COVID-19-Krise, sondern schafft auch tausende Arbeitsplätze und trägt zur Maximierung der Ressourcennutzung bei gleichzeitiger Minimierung des Abfalls bei. Die in der Studie skizzierten Empfehlungen können dazu beitragen:
 
- bis zu 11.000 neue Stellen zu schaffen,
- einen wirtschaftlichen Nutzen von über 11 Milliarden Dollar zu erzielen,
- die Abfallmengen bis 2030 auf Null zu reduzieren.
 
„Die Weltwirtschaft basiert seit Jahrhunderten auf einem linearen Modell. Angesichts knapper werdender Ressourcen, des Klimawandels, einer wachsenden Bevölkerung und der derzeitigen globalen Pandemie ist es dringend geboten, diesen Ansatz zu überdenken“, sagte Oliver Dudok van Heel, Leiter des Bereichs Client Sustainability and Environment bei Freshfields und Mitautor des Berichts. „Ein Kreislaufsystem, wie wir für New York City aufzeigen, kann als Blaupause für andere Metropolen dienen und unseren globalen ökologischen Fußabdruck erheblich senken. Denn Großstädte verbrauchen etwa 78 Prozent der weltweiten Energie und sorgen für rund 60 Prozent der globalen Emissionen.“
 
Ins Leben gerufen wurde die New York Circular City Initiative von Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, an der aktuellen Studie haben das Büro des New Yorker Bürgermeisters, städtische Behörden, multinationale Unternehmen, Stiftungen und akademischen Institutionen mitgearbeitet. Im Einzelnen: Arup, BSR, Circle Economy, Cisco Systems, Closed Loop Partners, Ellen Macarthur Foundation, Goldman Sachs, H&M, HSBC, Ideo, ING, NYC Economic Development Corporation, NYC Mayor's Office for Climate Change, Danish Cleantech Hub, Queen of Raw, Recycling Partnership, SIMS, Stern NYU, Terracycle und Unilever.
 
 
 
Weitere Informationen über die New York Circular City Initiative finden Sie unter https://www.circularnyc.org/
 
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an: Heiner Seidel, Senior Communications Lead Germany & Austria, E heiner.seidel@freshfields.com T +49 69 27 30 84 25 bzw. Jussara König.
 

The Freshfields team was led by: