Main content

Freshfields berät HOCHTIEF beim Verkauf einer 50-Prozent-Beteiligung an Thiess

Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat die HOCHTIEF Aktiengesellschaft bei der Veräußerung einer 50-prozentigen Beteiligung an der Thiess Pty. Ltd., dem weltweit größten Anbieter von Bergbau- und Minendienstleistungen, durch die CIMIC Group Limited, einem australischen Tochterunternehmen von HOCHTIEF, an Elliott Advisors (UK) Limited beraten. Die Transaktion unterliegt unter anderem noch der Freigabe durch das australische Foreign Investment Review Board (FIRB) sowie die Wettbewerbsbehörden.
 
HOCHTIEF ist ein technisch ausgerichteter, globaler Infrastrukturkonzern mit führenden Positionen in seinen Kernaktivitäten Bau, Dienstleistungen und Konzessionen/Public-Private-Partnership (PPP). Die Tätigkeitsschwerpunkte von HOCHTIEF liegen in Australien, Nordamerika und Europa. 2019 erzielte HOCHTIEF einen Umsatz von beinahe 26 Milliarden Euro mit einem Auftragsbestand von 51 Milliarden Euro.
 
Das Freshfields-Team umfasste die Partner Dr. Kai Hasselbach (Global Transactions) und Dr. Mario Hüther (Finance), die Principal Associates Dr. Olga Stürmer (Global Transactions) und Dr. Andreas Thümmler (Finance) sowie die Associates Lukas Pirnay und Simon Stepper (beide Global Transactions).
 
Auf Seiten von HOCHTIEF haben Georg von Bronk (Group General Counsel) und Alexandra Albrecht-Baba (Leiterin Konzerncompliance & Recht) die Transaktion rechtlich begleitet.
 
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an: Heiner Seidel, Senior Communications Lead Germany & Austria, E heiner.seidel@freshfields.com T +49 69 27 30 84 25 bzw. Jussara König, E jussara.koenig@freshfields.com.
 

The Freshfields team was led by: